Unsere Geschichte

Wir stehen für Service und Qualität seit 1848

Im ereignisreichen Jahr 1848, dem Krönungsjahr Kaiser Franz Josephs, entschied sich Herr Carl Müller aus Wien zur Gründung einer optischen Anstalt in der damaligen Wiener Vorstadt Margareten. Zu einer Zeit, wo Güter noch mit Pferdekarren oder per Floß auf der Donau nach Wien kamen, wurden dort Barometer, Lupen und Ferngläser angefertigt, die in naturkundlichen Beobachtungen ihre Verwendung fanden. Selbstverständlich wurden auch Fehlsichtige mit Sehhilfen versorgt.

Die Firma Erste optische Industrieanstalt Carl Müller hatte bis etwa 1900 ihren Sitz im heutigen 5.Bezirk, danach wurde das Gebäude durch den „Kristallhof“ ersetzt, der in seiner damaligen Form heute noch an der Ecke Pilgramgasse/Schönbrunner Straße besteht. Das Wort „Kristall“ erinnert an die ehemalige optische Fabrik und den dort bearbeiteten Werkstoff.

In einem am 29.Jänner 1900 unterzeichneten Kaufvertrag verkauft Firmengründer Carl Müller die optische Industrie Anstalt einem Herrn Friedrich Kruse, unter dessen Geschäftsführung die Firma Müller in das damals neu errichtete Haus Mariahilferstraße umgezogen ist.

Die Firma Müller hat sich seither im Häuserblock des berühmten Kaffeehauses Piccola befunden, welches von 1830-1962 bestand und als das Café mit der schönsten Aussicht über halb Wien bis zum Kahlenberg gegolten hatte. Deswegen trug unsere Firma nunmehr für viele Jahre den Namen Optiker Müller Casa Piccola.

Viele Jahre war Optik Müller DIE Adresse in Wien für astronomische Geräte. So mancher wird sich daran erinnern, wie er als Kind mit großen Augen vor den riesigen Spiegelteleskopen im Schaufenster stand.

Die Gesellschafter in neuerer Zeit waren eine gewisse Frau Kopitz aus Wien Hütteldorf, eine Frau Böhmer und Frau Gierlinger.
Nach dem Tod von Frau Kopitz wurde die offene Handelsgesellschaft auf lediglich zwei Gesellschafter aufgeteilt, deren Familien seit den 1960er Jahren in bereits dritter Generation den Betrieb führen und erhalten.

Die Firma Carl Müller Wien OG hat also schon eine lange Geschichte. Historische optische Erzeugnisse unsere Firma können noch heute im technischen Museum Wien bewundert werden.